DE | EN
Datenschutz 25.08.2023

Die Änderungen im Datenschutzgesetz der Schweiz: Bist du bereit?

Mit der Einführung der DSGVO durch die EU hat sich die Datenschutzlandschaft weltweit verändert. Nun steht auch die Schweiz vor einer bedeutenden Neuerung: Ab dem 1. September tritt das neue Datenschutzgesetz (nDSG) in Kraft. Welche zentralen Änderungen im Datenschutzgesetz solltest du als Website-Betreiber unbedingt kennen?

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

  • Erweiterte Einwilligung der Nutzer: Das Einholen von Einwilligungen wird komplexer und transparenter.
  • Verbessertes Auskunftsrecht: Personen können leichter erfahren, welche Daten über sie gespeichert sind.
  • Härtere Sanktionen: Bei Verstössen drohen nun strengere Strafen.
  • Meldepflicht bei Verletzung: Datenpannen müssen schneller gemeldet werden.
  • Privacy by Design und by Default: Datenschutz muss nun von Beginn an in Produkte und Dienstleistungen integriert werden.
  • Schutz biometrischer und genetischer Daten: Diese Daten werden als besonders schützenswert eingestuft.
  • Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA): Bei hohem Risiko ist nun eine DSFA durchzuführen.
  • Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten: Dies wird durch die Neuerungen obligatorisch.
  • Weitergehende Informationspflichten: Unternehmen müssen transparenter über ihre Datenverarbeitung informieren.

Was bleibt für dich unverändert?

  • Die Bearbeitungsgrundsätze Transparenz, Zweckbindung, Verhältnismässigkeit und Datensicherheit müssen eingehalten werden
  • Die betroffene Person darf der Bearbeitung nicht widersprechen
  • Dritten dürfen keine besonders schützenswerten Personendaten mitgeteilt werden

Auch ausländische Firmen, die im Schweizer Markt tätig sind, müssen sich an das neue Datenschutzgesetz halten.

 

Was bedeuten die Änderungen Datenschutzgesetz für dich?

Die Neuerungen im nDSG erfordern von dir als Website-Betreiber ein Umdenken und möglicherweise Anpassungen an deiner Website. Es ist wichtig, dass du dich rechtzeitig auf die Änderungen im Datenschutzgesetz vorbereitest, um möglichen Sanktionen und rechtlichen Konsequenzen zu entgehen.

 

Wie kann dir Legally ok helfen?

Die sichere Schweizer All-in-one-Datenschutzlösung Legally ok bietet Datenschutzerklärung, Impressum und Cookie-Banner.
Innert 10 Minuten ist deine Website abmahn- und rechtssicher.
Mit Legally ok bist du bestens vorbereitet, wenn die Änderungen im Datenschutzgesetz in Kraft treten.

Durch die monatlichen automatischen Aktualisierungen der Rechtstexte, die im Web & Pro Abo enthalten sind, hast du die volle Sicherheit.

Jeden Monat wird die Webseite neu gescannt und alle Änderungen, die nicht im Fragebogen sind wie z.b. Cookies, Webdienste (Plugins, Analytics Tools, Marketing Tools, usw.) werden dabei erkannt.
Dabei wird auf eine Datenbank zurückgegriffen, die die Informationen für die einzelnen Dienste und Cookies immer auf dem aktuellen Stand hält.
So bist du auch nach der Einführung des Deatenschutzgesetzes immer auf dem neusten Stand.

 

 

Der 1. September rückt näher. Sei proaktiv und schütze deine Website und dein Unternehmen vor den Neuerungen. Mache jetzt einen Lightscan deiner Seite und stelle sicher, dass du bereit bist.

Diese Artikel könnten Dich ebenfalls interessieren

Datenschutz 30.11.2023

bexio Marketplace Listing für Legally ok

Datenschutz 21.10.2023

Gut gerüstet für das neue Schweizer Datenschutzgesetz: Das sollte Deine Website Datenschutzerklärung unbedingt enthalten.

Datenschutz 31.08.2023

Manueller Datenschutz vs. Automatischer Datenschutz